BarCamp Braunschweig 2009: Fazit & Danksagungen

„Den größten Run gab es jedoch bei der BuddyPress-Session am Samstag, weil wir mit Dennis Morhardt einen Superreferenten vor Ort hatten, der natürlich bestens aus dem Social-Networks-Kästchen plaudern konnte. Deshalb gab es am Sonntag einfach noch einmal einen Slot zu diesem Thema“

Mit diesem Eigenlob möchte ich auch mein BarCamp-Fazit eröffnen. Zusammenfassend natürlich kann man sagen: Genial. Dies war mein 5. BarCamp-Besuch und das Zweite, dass ich mit organisiert habe. Des halb vorweg: Ein dickes fettes Lob an alle Mit-Orgas und ich freue mich schon auf nächstes Jahr!

Das besondere an diesem BarCamp war, dass es regional ist und dennoch gut besucht war und auch die Teilnehmer waren richtige BarCamper, denn am Samstag wollten knapp 50% Teilnehmer eine eigene Session halten und am Sonntag war sogar diese Zahl noch höher und ich denke, dass das nur auf solchen „kleinen“ BarCamps möglich ist. Eine Massenabfertigung wie in Hamburg oder Berlin schadet nur dem Austausch zwischen den Teilnehmern.

Daher sollten mehr regionale und mehr themenbezogene BarCamps stattfinden und hier sollte auch von seitens der Firmen mehr Unterstützung kommen, denn oft erreicht man so bessere Resonanz, bestes Beispiel ist für mich das BarCamp Braunschweig.

Ich gönne mir nun eine kleine BarCamp-Pause, denn bald geht es in die BarCamp-Sommersaison 2010 und auch mit einigen BarCamps, an denen ich mitarbeite – sicher auch in Braunschweig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.